Geiger saniert eine alte Hausmülldeponie

Enge Zusammenarbeit mehrerer Geschäftsfelder

Die Geiger Umweltsanierung ist seit Ende Januar mit der Sanierung einer alten Hausmülldeponie in Kochel am See beschäftigt. Hier ist man bei Bohrungen auf Teeröl gestoßen, das eine erhöhte Konzentration an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) im Grundwasser hervorgerufen hat. Um zu verhindern, dass die Schadstoffe aus den alten Ablagerungen in Richtung Loisach abfließen, wird nun eine Drainageleitung gelegt.

Ungefähr in der Mitte der Strecke errichtet die Abteilung Verfahrenstechnik eine Grundwasser-Reinigungsanlage. Dort wird das aus der Altablagerung abfließende Grundwasser gereinigt und dosiert in den Loisachkanal abgegeben.

Die Sanierungsarbeiten, in die auch unser Geschäftsfeld Netzbau involviert ist, werden voraussichtlich noch bis Ende Mai andauern. Der Betrieb der Grundwasserreinigungsanlage ist zunächst für fünf Jahre vorgesehen.

 
VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB